Drugs-Zone
Drugs-Zone
468x60 A (german)

Cannabis

Cannabis - (lat.) Hanf, wird der Pflanzenfamilie Cannabaceae zugeordnet, die nur noch den Hopfen mitumfasst. Es werden drei Cannabissorten unterschieden:

Cannabis sativa, einjährige Pflanze, die bis zu 6 Metern hoch werden kann mit ausgeprägter Faserbildung und nur geringer Harzabsonderung, d.h. nicht zur Gewinnung von Haschisch geeignet, lediglich die Blüten sind als Marihuana zum Drogenkonsum geeigtnet.


Cannabis indica, niedrigerer Wuchs, weniger zur Fasergewinnung, mehr zur Produktion von Haschisch geeignet.
Cannabis ruderalis, niedriger Wuchs, wenige, fetthaltige Blätter, kommt ausschließlich in der ehemaligen Sowjet-Union vor.

Aus den Samen wird Hanföl gewonnen, das zu Nahrungsmitteln wie Speiseöl oder Margarine weiterverarbeitet werden kann. Außerdem können aus Hanföl Pflegemittel wie Shampoos und Seifen sowie Treibstoffe (Biodiesel) hergestellt werden.

Die Langfasern wurden zu Textilien wie Kleidung sowie zu Seilen, Säcken oder Teppichen verarbeitet, aus den Kurzfasern wurde bereits in der Kaiserzeit Hanfpapier hergestellt; so wurde die Bibel auf Hanfpapier gedruckt und Geldscheine bestanden anteilig aus Hanf. Der steigenden Bedeutung von Hanf als Nutzpflanze entsprechend hat der Gesetzgeber 2002 eine Hanfeinfuhrverordnung erlassen (BGBl. I, 4044).

Zweihäusige Pflanzen, von der nur die blühenden weiblichen Hanfpflanzen, die zwei Hauptverarbeitungsformen liefern. Und zwar in den USA vor allem Marihuana und in Asien und Afrika häufiger Haschisch. Ein weiteres Cannabisprodukt ist das zähflüssige Öl, Cannabinol, das eine ganze Gruppe von Cannabinoiden, darunter allein 80 Abkömmlinge des Tetrahydrocannabinols (THC) enthält. Der THC-Gehalt der Cannabis-Pflanzen ist in den letzen Jahren erheblich angestiegen. Bei Outdoor-Anbau wird ein Gehalt von 7-8 % erreicht, im Indoor-Anbau konnten unter optimalen Bedingungen Gehalte bis zu 33 %, in der Regel mindestens 17 %, gemessen werden.


Aus verschiedenen Hanfsorten (Gattung Cannabis) können Rauschmittel gewonnen werden, die sich ebenfalls unter der Bezeichnung Cannabis zusammenfassen lassen. Die getrockneten und zerkleinerten harzhaltigen Blüten und kleine Blätter der weiblichen Pflanze werden so konsumiert (Marihuana), oder werden zu Haschisch und Haschischöl weiterverarbeitet. Cannabis ist in der Bundesrepublik Deutschland die am häufigsten gebrauchte und gehandelte illegale Droge. Die Hauptwirkstoffe sind die sogenannten Cannabinoide, zu dem auch Tetrahydrocannabinol (THC) zählt. Cannabinoide beeinflussen das Zentralnervensystem des Menschen. Besonders häufig erzielen sie eine relaxierende, sedierende und antiemetische Wirkung, in höherer Dosierung wird auch von (leicht) halluzinogenen Eigenschaften berichtet.

Hier gelangen Sie zu einer großen Auswahl (ferminisierter) Hanfsamen & Grow-Artikel!

Cannabis seeds, Autoflowering seeds, Greenhouse, Sweet Seeds, Dutch Passion

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2013 drugs-zone.eu - Alle Rechte vorbehalten.